Mai 21 2017

Wilde 13 verliert bei Bayer 0:4

Die höchste Saisonniederlage mussten die Bundesliga Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr bei Bayer 04 Leverkusen einstecken. Mit 0:4 (0:3) gegen die Mannschaft des ehemaligen Trainers Aleksandar Vucicevic war es vor allem die erste Halbzeit, die einen sehr schwachen Auftritt der Kurstädterinnen hervorbrachte. Katharina König und Lara Plastwich sorgten binnen 17 Minuten bereits für die Vorentscheidung auf dem herrlichen Rasen am Trainingszentrum Kurtekotten. Plastwich selber vervollständigte dann im zweiten Durchgang ihren Hattrick und stellte den Endstand her.

Chefcoach Deniz Bakir musste auf Vanessa Zilligen verzichten und probierte in der Staretelf einiges aus. Dieser Schuss ging gründlich nach hinten los, so dass es zur Halbzeit auch 0:5 oder 0:6 hätte stehen können. Doch es blieb bei den Treffern 1 bis 3. Katharina König nutzte in der 18. Minute einen katastrophalen Fehler und brauchte die Kugel nur noch ins leere Tor einzuschieben. Von da an begann die Plastwich Show, die in der 28. Minute mit dem 2:0 begann. Sieben Minuten später hieß es gar 3:0, wiederum durch die Leverkusener Goalgetterin. Bakir wechselte zur Pause drei Mal aus, was dann auch klar fruchtete. Die Partie wurde wesentlich ausgeglichener. Marie Schäfer hatte soger Pech, als ihr Heber aus 15 Metern nur an das Quergestänge klatschte. Wenig später dann noch mehr Pech, als ein Schuss von Plastwich unhaltbar zum 4:0 abgefälscht wurde. Nach der Partie brach Bakir richtigerweise aber nicht den Stab über sein Team: „Als wir in Gütersloh gewonnen haben waren wir deshalb noch keine Weltmeister. Jetzt sind wir auch keine Kreisligaabsteiger. Man muss sich einmal die gesamte Saison anschauen, in der wir glaube ich ein sehr gutes Bild abgegeben haben. Der fünfte Platz ist für uns das Maximale. Jetzt wollen wir noch einmal die Konzentration wecken und am nächsten Sonntag in Mönchengladbach einen vernünftigen Abschluss hinlegen.

SC 13: Lisa Venrath; Elena Deuster (41. Rebecca Schumann), Anna Lena Stein, Amelie Schulte, Paula Gau (63. Sara Ignaschewski) Lisa Weise (41. Larissa Talarek), Mara Bungarten, Emily Feifarek, Marie Schäfer, Celina Mäder, Robina Huth (41. Leonie Riedewald)

Tore: 0:1 Katharina König (18.), 2:0, 3:0 und 4:0 Lara Plastwich (28., 35., + 48.)

SR: Francine Poschmann mit ihren Assistenten Jannis Pawlowsky und Marco Becker

ZS: 80