Juni 13 2017

Geschäftsstelle mit neuer Konstanz

Guido Kölzer ab sofort Ansprechpartner zu festen Öffnungszeiten

Mittwoch 17:30 -20:00 Uhr

Freitag 17:00 – 19:30 Uhr

weitere Termine nach Vereinbarung

Nur wenige Stunden nach der Bekanntgabe zur neuen sportlichen Leitung mit Nina Dielmann und Silke Kolbeck präsentiert der Club die nächste „neue“ Personalie: Guido Kölzer, bislang -und auch weiterhin- mit seiner Kamera als fotografisches Gedächtnis des SC 13 unterwegs, wird künftig erster Ansprechpartner in der Geschäftsstelle sein. Dies brachte gleich das erste „offizielle“ Meeting mit der sportlichen Leitung zu Tage, bei dem zudem weitere administrative Aufgabengebiete sortiert und auf zuverlässige Schultern verteilt wurden.

„Mit Guido wird die personifizierte Zuverlässigkeit in der GS einkehren und wir bekommen wieder Kontinuität nach den vielen Übergängen in der jüngeren Vergangenheit“. Präsident Michael Saal freut sich über die Zusage von Kölzer, aber auch über das derzeitige Engagement im Umfeld des Vereins. Seit dem erfolgreichen Kurstadt Cup-Wochenende herrscht Aufbruchsstimmung beim Club an der Ahr. „Viele strahlende Gesichter und motivierte Vereinsaktive: „Die Affinität zum Verein wächst und die Begeisterung wollen wir möglichst lange mitnehmen“.

Zur Geschäftsstelle haben die Beteiligten kurzum das ganze, aktuelle Tätigkeitsspektrum auf den Prüfstand gestellt und anschließend neu geordnet. Aufgaben werden wieder dort erledigt, wo die passende Kompetenz vorhanden ist. Mit Guido Kölzer wird es wieder einen festen und zuverlässigen Ansprechpartner in der Geschäftsstelle geben, wodurch die Erledigung aller Geschäftsvorgänge sichergestellt ist. Dazu werden Teilaufgaben wie bspw. Spieltagorganisation oder die Abwicklung der Mannschaftsausstattung von Peter Eckhardt, Maria Brück und Frank Erbeling übernommen. Mit der stringenten Neuorganisation wird die Geschäftsstelle künftig deutlich schlanker daherkommen.

Verbleibt noch das Aufgabengebiet Marketing: „Hier wollen wir besser aufgestellt sein“ gibt sich der Clubchef mit einem Zwinkern zuversichtlich auch hier alsbald „Neues“ vermelden zu können. Mehr war M. Saal (noch) nicht zu entlocken. Man darf gespannt sein.