Großer Kampf gegen den Favoriten – 2. Mannschaft überzeugt trotz 0:2 Niederlage

Trotz der 0:2 (0:0)Niederlage des Aufsteigers in die Rheinlandliga gegen den letztjährigen Vizemeister gab es auf dem Kunstrasen Mitte ausschließlich zufriedene Gesichter. Zwar markierten Hannah Jülich und Laureen Ackermann mit ihren Toren den Auswärtssieg der Zweitvertretung der SG 99 Andernach, doch ausruhen sollte sich der Ligafavorit auf diesem Resultat keinesfalls. Zu sehr setzten die Schützlinge von Trainer Frank „Effe“ Erbeling den Gästen zu. Vor allem Stefanie Bohnsack im Tor der SC 13 Reserve hatte einen Schokoladentag, was der Gesamtleistung des Aufsteigers aber keinen Abbruch tut.

Von Beginn an entwickelte sich ein intensives Spiel mit Hauptrichtung SC 13 Gehäuse. Doch mit viel Geschick und noch mehr Willen stemmte sich die Kurstadt Elf dem drohenden Unheil entgegen. Selbst die Trainerin der 1. Mannschaft Jacqueline Dünker stellte sich als Abwehrorganisatorin in den Dienst des Gesamtvereins, was andere Clubs wohl nur vom Hörensagen kennen. So ging es trotz Chancenüberlegenheit der Gäste mit einem torlosen Remis in die Pause, aus der die Gäste deutlich besser ins Spiel fanden. Keine sechs Minuten waren nach Wiederanpfiff gespielt, als Hannah Jülich eine gute Kombination der Gäste zur Führung abschloß. Trotz heftiger Gegenwehr der Heimelf gelang dann Laureen Ackermann kurz vor dem Abpfiff die Entscheidung. Frank Erbeling brach aber keinesfalls den Stab über sein Team: „Der Sieg der Gäste geht in Ordnung, aber wir werden mit dieser Geschlossenheit die nötigen Punkte schon holen.“

SC 13 II; Stefanie Bohnsack; Jacqueline Dünker, Nathalie Brück, Alina Lus, Leonie Riedewald, Liane Folkenstern, Tamara Schmidtmeier, Eva Floßdorf, Caro Cherman (46. Jana Erbeling) Anna Lena Stein, Lena Kloock

Tore: 0:1 Hannah Jülich (51.), 0:2 Laureen Ackermann (87.)

ZS: 75

SR: Thomas Lüring