September 10 2017

Klare Steigerung – Keine Punkte

Trotz einer beherzten Leistung am Leverkusener Kurtekotten kehrte die wilde 13 nach einer 0:1 (0:0) Niederlage bei Bayer 04 Leverkusen die kurze Heimreise an. Franziska Theus machte in der 57. Minute den letztendlich verdienten Erfolg für die Farbenstädterinnen klar. Zuvor hatten die Gastgeberinnen gleich drei Mal das Aluminium der beiden Tore getroffen, hätte aber kurioserweise trotzdem in Rückstand geraten können. Zwar ziert der SC 13 weiterhin das Tabellenende, kann aber nach der sehr guten kämpferischen Leistung der Mannschaft trotzdem optimistisch in die Zukunft blicken.

Rund 40 Zuschauer sahen eine Bayer Elf, die von Beginn an versuchte das Spiel früh zu entscheiden. In der Anfangsphase kam es zu zwei Treffern an die Latte oder den Pfosten des Gästetores. Doch auch die bärenstarke Anna- Maria Treis im Tor der wilden 13 hatte einen großen Anteil am bestehenden torlosen Remis zu diesem Zeitpunkt. Selbst wenn sie schon geschlagen war, konnte immer wieder eine Akteurin der wilden 13 noch retten. Nach 25 Minuten kippte die Partie dann in die andere Richtung. Immer mutiger agierten die Schützlinge von Trainer Jürgen Ebert und seinem Co- Trainer Thomas Dressler und kamen in Person von Laura Barber zu zwei guten Chancen. Leider verletzte sich Barber kurz vor dem Seitenwechsel und wurde durch Stella Genrich ersetzt.

Nach dem Seitenwechsel gelang es der Gäste Elf noch ca. 10 Minuten das Spiel offen zu gestalten. Leverkusens Coach Aleksandar Vukicevic wurde an der Seitenlinie immer energischer und trieb nun sein Team zu einer Angriffswelle nach der Anderen. Ein weiterer Lattentreffer läutete dann endgültig die entscheidende Offensive der Farbenstädterinnen ein. Als Franziska Theus nach einer knappen Stunde steil geschickt wurde, hatte Anna- Maria Treis dann auch keine Chance mehr und musste das 0:1 hinnehmen. Seltsamerweise schaltete Leverkusen dann einen Gang zurück und der SC 13 Nachwuchs kämpfte unverdrossen weiter. Kurz vor Schluss zirkelte dann Rebecca Schumann einen Freistoß aus 20 Metern auf das Tor des Gegners, scheiterte jedoch an der guten Jaclyn Schwarz im Tor von Bayer 04. So blieb es beim knappen Sieg der Gastgeberinnen und sorgte für enttäuschte Gesichter beim Gästeteam. Diese sollten aber schnell wieder schwinden, denn die mannschaftliche Leistung gibt Anlass zur Hoffnung. Geschlossenheit kann ja bekanntlich Berge versetzen und der Support der mitgereisten Eltern und Anhänger nach dem Schlusspfiff war sicherlich verdient. So resümierte Jürgen Ebert: „Sicher hätten wir gerne diesen einen Punkt hier mitgenommen und sind nun enttäuscht. Aber der Sieg von Bayer 04 Leverkusen war verdient und wir können eh nur auf uns schauen. Das wiederum macht Mut, denn wir haben heute auch sehr viel Positives gesehen.“

Nun geht es zu zwei weiteren schweren Auswärtsaufgaben ehe dann am fünften Spieltag die Mission Klassenerhalt, mit dem Heimspiel gegen den MSV Duisburg so richtig beginnt.

SC 13: Anna Maria Treis; Amelie Schulte, Carolin Dillenburg, Celine Dickopf, Laura Barber (37. Stella Genrich), Katharina Pohs, Paula Gau (64. Mara Bungarten), Jana Becker, Rebecca Schumann, Lena Braun, Annika Neil

Tor: 1:0 Franziska Treis (57.)

SR: Nadja Lange mit ihren Assistenten Batuhan Cavdar und Katharine Herrmann

ZS: 40