Oktober 08 2017

Geschlossene Teamleistung bringt den erhofften Dreier in Wörrstadt

Der SC 13 Bad Neuenahr  bleibt in der Regionalliga Südwest auf dem Platz an der Sonne, nachdem die Dünker Elf mit 3:0 (1:0) beim TuS Wörrstadt gewonnen hat. Liana Folkenstern und Luisa Grosch (2) untermauerten dabei eine gnadenlose Effektivität, denn die drei Tore resultierten eigentlich aus 2 Chancen und wurden durch individuelle Fehler der Gastgeberinnen tatkräftig unterstützt. Eine spärliche Kulisse von ca. 40 Zuschauern sah am Wörrstädter Schulzentrum nämlich eine ausgeglichene Partie, bei der die Kurstadt Elf sich den Sieg aber durch ein geschlossene und sehr reife Mannschaftsleistung verdiente. Somit rangiert man mit zwei Punkten Vorsprung auf den TuS Issel auf dem ersten Rang der Tabelle. Vereinsgetreu mit einem Torverhältnis von 13:1.

Dabei hatte Trainerin Jacqueline Dünker vor dem Spiel noch einige Aufstellungssorgen, denn mit Johanna Kuhn und Denise Blumenroth fehlte ihr die komplette Innenverteidigung. Vanessa Freier und Marie Schäfer erfüllten diesen Part aber mit großer Ruhe und Abgeklärtheit. Hinzu kam das Debüt von Sarah Goffin auf der rechten Außenverteigerposition, welches sie ebenfalls mit viel Ruhe erfüllte. Torhüterin Jana Theisen ging dann auch noch von einer  Grippe geschwächt  ins Spiel, was aber keinen Einfluss auf ihre gewohnte Klasse hatte. Nach ausgeglichenem Beginn musste die Dünker Truppe einen ersten Schreckmoment überstehen, als Loreana Liebetanz in der 12. Minute völlig alleine vor Theisen auftauchte, aber dann die Nerven verlor und die Kugel am SC 13 Tor vorbei legte. Es sollte der endgültige Weckruf für die Kurstadt Elf sein, denn fortan übernahm man das Kommando auf dem Platz. Die bärenstarke Magdalena Lang reagierte dann nach einem, quer durch den Wörrstädter Strafraum geschlagenen Ball, am schnellsten und bugsierte das Leder von der Grundlinie zu Liane Folkenstern, die den zögernden Abwehrverbund des TuS düpierte und die Führung erzielte (18). In der Folgezeit hatte die Gastmannschaft von der Ahr alles im Griff, aber außer einigen Halbchancen war nicht viel Torgefahr auf beiden Seiten zu erkennen. Wörrstadt versuchte dann nach der Pause mit viel Einsatz die spielerische Unterlegenheit auszugleichen und agierte keineswegs schwach. Luisa Grosch war es dann, die in der 71. Minute für klare Verhältnisse sorgte, wenn auch auf kuriose Art. Sie überlistete Josephine Rothmann im Tor des TuS Wörrstadt mit einem Schuss aus unmöglichem Winkel. Zu Rothmanns Schutz sei aber gesagt, dass sie ihre Laufbahn eigentlich schon beendet hat und nur noch in der Regionalligamannschaft aushilft. Eine weitere Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Gastgeberinnen ermöglichte dann in der Schlusssequenz den 3:0 Endstand, durch einen platzierten 15 Meter Schuss von Luisa Grosch. Ein eigentlich reguläres Tor der Wörrstädterinnen fand dann in der Schlussminute keine Anerkennung, weil das Schiedsrichtergespann eine Abseitsstellung erkannt hatte.  Jacqueline Dünker war im Gespräch nach dem Spiel entsprechend angetan, von der Leistung ihrer Mannschaft; „Wir haben das erwartet schwere Spiel erlebt, wobei meine Mannschaft so ziemlich alles richtig gemacht hat. Wir wollten nicht auf den Tabellenstand schauen, sondern einfach als Team guten Fußball spielen. Ich denke das ist uns gelungen, denn wir haben seit Saisonbeginn immer unterschiedliche Startformationen auf dem Platz gebracht. Dafür war das heute ein richtig guter Auftritt.“ Das kommende Wochenende bringt für das Dünker Team dann das Heimspiel gegen den 1. FC Riegelsberg, der um jeden Punkt gegen den Sturz auf einen Abstiegsplatz kämpft. Also wieder ein hartes Stück Arbeit, welches den Kurstädterinnen bevor steht.

SC 13: Jana Theisen; Stefanie Lotzien, Vanesa Freier, Luisa Grosch, Mia Trombin, Sarah Goffin, Magdalena Lang, Marie Schäfer, Miriam Marx (51. Celina Mäder), Liane Folkenstern, Feride Bakir (64. Anna- Lena Stein)

Tore: 0:1 Liane Folkenstern (18.), 0:2 und 0:3 Luisa Grosch (71. + 88.)

SR: Moritz Roden mit seinen Assistenten Thomas Straub und Lukas Kühl

ZS: 40