Oktober 29 2017

Zügig und emotional – Gelungene Mitgliederversammlung des SC 13 Bad Neuenahr

Nach gut 80 Minuten der Mitgliederversammlung am 27. Oktober hatte der SC 13 Bad Neuenahr eine neue Führungsmannschaft: Benny Fritzmann ist der neue Präsident, Michael Saal und Sijamak Sauer scheiden aus beruflichen, räumlichen und zeitlichen Gründen aus. Der geschäftsführende Vorstand wird komplettiert durch die Vize-Präsidenten Saskia Oebel-Noack (Jugend), Jenny Stein (Organisation) und Hartmut Völcker (Finanzen). Damit haben wir einen deutlich verjüngten Vorstand mit zwei Frauen an der Spitze, was für unseren Frauen- und Mädchenverein eine gute Lösung ist.

Gleich zehn Vereinsmitglieder unterstützen das geschäftsführende Präsidium als Beisitzer und werden mit Rat und vor allem Tat für eine Zukunft des SC 13 sorgen, dessen Erfolgsspirale weiter nach oben zeigt.

Zu Beginn begrüßte Michael Saal die anwesenden Mitglieder im V.I.P. Raum des Apollinarisstadion und gedachte zunächst dem Ehrenmitglied Heinz Schweden sowie der SC 07 Veteranen Jakob Oden und Heinz Rech, die im vergangenen Jahr verstorben sind. Danach verabschiedete er sich mit einer emotionalen Rede als Präsident des SC 13 Bad Neuenahr. „Wir arbeiten hier mit viel Herzblut und ich kann mir nur wünschen, dass dieses so weiter geht. Dieser Verein ist etwas ganz Besonderes und verdient es weiter nach vorne gebracht zu werden.“ Sein ebenfalls scheidender Vizepräsident Sijamak Sauer resümierte seine sieben Jahre beim Kurstadt Club wie folgt: “Es hat viele schöne Momente hier gegeben, aber auch sehr traurige und unschöne Tage. Vor allem die letzten zwei Jahre waren sehr kräftezehrend. Ich bin mir sicher, dass unsere Nachfolger eine wunderbare Arbeit liefern werden, denn sie werden auch von einem tollen Team dahinter unterstützt. Ohne diese Menschen wäre der SC 13 nicht das, was er jetzt darstellt.“

Hartmut Völcker gab dann als Vizepräsident Finanzen einen Einblick in die gesunde Finanzstruktur des Vereins, nicht ohne dabei mahnend zu bemerken: „Wir sind natürlich in der Zukunftsplanung abhängig von der Ligazugehörigkeit unserer beiden Top Teams. Für alle möglichen Szenarien gibt es Pläne, die dann auch konsequent umgesetzt werden.“ Nach dem positiven Bericht der Kassenprüferin Simone Blum wurde Peter Eckhardt zum Versammlungsleiter gewählt. Er leitete zunächst die Abstimmung zur Entlastung des alten Präsidiums. Diese erfolgte einhellig unter viel Applaus für die geleistete Arbeit. In der Folge bedankte er sich im Namen der Vereinsmitglieder bei Michael Saal und Sijamak Sauer mit einem kleinen Präsent für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren.

Eckhardt schlug nun im Namen des bisherigen Vorstandes Benny Fritzmann als Nachfolger von Michael Saal vor. Fritzmann nutzte die Gelegenheit, um sein Programm für die kommenden zwei Jahre vorzustellen. Der 27- jährige Bad Neuenahrer, von Beruf Bankkaufmann und nebenberuflich als selbstständiger Fotograf tätig, konnte die Mitglieder sofort auf seine Seite ziehen und stellte sich zur Wahl. Nach der Feststellung, dass kein Gegenkandidat vorhanden war, wählten die Mitglieder Fritzmann einstimmig zum neuen Präsidenten des SC 13 Bad Neuenahr. Dieser wiederum hatte Peter Eckhardt dann seine Wunschkandidaten übermittelt, so dass dieser nun die Betreffenden einzeln vorstellte. Hartmut Völcker wurde als einziges verbleibendes Mitglied des alten Präsidiums für zwei Jahre wiedergewählt. Saskia Oebel-Noack und Jenny Stein genossen anschließend, genau wie Fritzmann und Völcker, das einstimmige Vertrauen der Vereinsmitglieder und stellen fortan für zwei Jahre die Führungsriege des Kurstadt Clubs.

Im Block wurde dann das erweiterte Präsidium gewählt. Nina Dielmann und Silke Kolbeck als sportliche Leiterinnen, Maria Brück als Beisitzerin Equipment, Vanessa Freier (Turniere), Guido Kölzer (Geschäftsstelle), Reinhard Maguin (Schiedsrichterwesen), Frank Erbeling (Integration), Michael Saal (Zulassungsverfahren), Sijamak Sauer (DFBnet) und Peter Eckhardt (PR und Ehrenamt) wurden einstimmig gewählt und werden nun in bewährter Form dem SC 13 Bad Neuenahr nach besten Kräften zu Verfügung stehen. Carsten Talarek und Ralf Jüngling wurden zu den neuen Kassenprüfern erkoren, womit das harmonische Bild der Jahreshauptversammlung 2017 abgerundet wurde.

Das letzte Wort hatte der neue Präsident Benny Fritzmann: „Der SC 13 Bad Neuenahr ist ein einzigartiger Verein, der in den kommenden Jahren noch viel von sich reden machen wird. Lasst uns alle an einer schönen Zukunft arbeiten. Mit vielen Gesprächen und viel weniger E-Mails wollen wir es schaffen, den Verein voranzubringen. Mit allem Herzblut, was wir aufbringen können, wird hier etwas Besonderes geschaffen.“ Mit diesen Worten endete nach 80 Minuten (Spielzeit der Bundesliga Juniorinnen) eine gelungene Mitgliederversammlung.