September 20 2018

Das ewige Duell – Platzt der Knoten gegen den 1. FC Saarbrücken II?

Die spielerischen Leistungen der Regionalliga Truppe des SC 13 Bad Neuenahr können sich in weiten Teilen sehen lassen. Doch bislang belohnten sich die Dünker Schützlinge bei weitem nicht so, wie sie es verdient hätten. Dem gegenüber steht aber die Tatsache das sich harte Arbeit in der Regel auszahlt. Geht es nach dem Gutdünken aller SC 13 Anhänger, soll der berühmte Knoten nun gegen die Zweitvertretung des 1. FC Saarbrücken platzen. Am Sonntag ab 13 Uhr kann die blutjunge Mannschaft des Kurstadtclubs einen neuen Anlauf nehmen. Zieht man die letzte Saison zu Rate, dann könnte dieses auch gelingen.

Die Saarländerinnen, bei denen mit Markus Klimt ein ausgezeichneter Sportsmann an der Linie steht, haben sich am letzten Spieltag allerdings etwas Luft verschafft. Das 3:2 gegen den 1. FFC Montabaur soll ein Anfang sein, um dem bereits früh beginnenden Abstiegskampf zu entrinnen. Diesen Druck will sich Jacqui Dünker auf der anderen Seite erst gar nicht hingeben. „Es ist einfach so, dass die Mädels sich einmal für ihr Spiel belohnen sollen. Ob das jetzt am Sonntag klappt oder erst nächste Woche werden wir sehen. Ich glaube aber an mein Team und wir werden jetzt nicht in Aktionismus verfallen. Wir haben bisher ein Spiel verloren und das in Andernach. Da haben sich schon ganz andere die Zähne ausgebissen“, gibt die Trainerin zu Protokoll. Und Recht hat sie, denn die Art und Weise, wie sich die Kurstadt Elf ihre Möglichkeiten erspielt ist bemerkenswert. Tempofußball und Variabilität stehen im Vordergrund. Das dann nicht immer alles gelingen kann, liegt in der Natur der Dinge. Es einfach immer wieder mit einfachen Mitteln zu versuchen, darf nicht verloren gehen. Der Erfolg stellt sich dann von selber ein. Am Liebsten also am Sonntag, denn es gibt noch andere Teams im Fußball der Kreisstadt der letzten Wochen.