April 05 2020

UNSERE SPIELERINNEN DER 1. MANNSCHAFT

Name: Sarah Goffin

Alter: 27 Jahre

Position: Mittelfeld (aktuell links offensiv)

Rechts, links, beidfüßig: beidfüßig – wobei der rechte Fuß etwas starker ist

Beim SC 13 seit: 2018

Vorherige Vereine: TB Witterschlick, Rot-weiß Merl SC 07 Bad Neuenahr, VfL Kommern, Bayer Leverkusen, Sportfreunde Ippendorf

 

Mir gefällt es beim SC 13, weil…

…wir ein tolles Team sind, wir viele tolle Charaktere in der Mannschaft haben und uns auch abseits des Platzes super verstehen.

 

SARAH GOFFIN ÜBER DIE SALOMONEN, KOMMERN UND EIN OFFENES KARRIEREENDE

 S  Sieben Tore: Ich hoffe, dass es im Laufe der Saison noch mehr Tore werden, vorausgesetzt natürlich, die Saison wird irgendwann wieder aufgenommen und noch zu Ende gespielt.

A  Ausbildung: Ich habe in Bonn Geographie und Bodenkunde studiert und liebe diese beiden Disziplinen. Aktuell bin ich im Eisenbahn-Bundesamt im Umweltschutz tätig.

R  Reiseziele:

Da gibt es unzählig viele. Ich möchte am liebsten die ganze Welt bereisen. Ganz oben auf meiner Liste stehen die Salomonen im Südpazifik und Mittelamerika. Wobei ich für meinen nächsten Urlaub eine Hüttentour durch die Schweiz plane.

A  Außenbahn:

Die Außenbahn ist meine Position auf dem Fußballplatz. Ich denke, dass ich mich auf dieser Position am besten für meine Mannschaft einsetzen kann.

H  Highlight-Erlebnis:

Sportlich gesehen war mein Highlight-Erlebnis die Zeit in Kommern. Ich habe tolle Menschen kennengelernt, mit denen ich auch heute noch viel Kontakt habe. Außerdem hatten wir eine unheimlich erfahre Mannschaft mit vielen verschiedenen Charakteren. Die Mannschaft war sehr heterogen, wodurch wir uns auf dem Fußballplatz super ergänzt haben. Ich bin immer sehr gerne nach Kommern gefahren.

 

G  Gelb/Rot:

Dazu fällt mir leider nichts Sinnvolles ein. Vielleicht so viel: ich bin niemand, der auf dem Platz Karten sammelt.

O  Optimismus: Ich würde mich generell als Optimisten bezeichnen. Ich versuche das Positive aus den Dingen zu ziehen. Auf die aktuelle Saison bezogen, glaube ich fest daran, dass wir die Liga halten werden und nächste Saison weiterhin in der Regionalliga vertreten sein werden.

F  Führungsspielerin: Ich versuche für meine Mitspielerinnen mit meinem Verhalten auf und neben dem Platz ein Vorbild zu sein. Gerade weil wir so eine junge Mannschaft sind, möchte ich den jüngeren Spielerinnen durch Anweisungen auf dem Platz eine Hilfestellung bieten, damit wir uns gemeinsam als Mannschaft weiterentwickeln und erfolgreich Fußball spielen können.

F  Familie: Was vermutlich die meisten Menschen über ihre Familie sagen würden, meine Familie ist mir sehr wichtig. Ich werde von ihnen immer unterstützt, wobei bei uns zu Hause oft lebhaft diskutiert wird, wodurch man nochmals einen anderen Blick auf die Dinge bekommt. Ich habe eine sehr große Familie, wodurch bei Familienfesten immer viel los ist. Meine Eltern führen einen Malermeisterbetrieb in Alfter. Außerdem habe ich eine jüngere Schwester.

I  Ippendorf: In Ippendorf habe ich von 2014 bis 2017 Fußball gespielt. Mein Highlight war der Gewinn des Mittelrheinpokals und die damit verbundene Qualifikation für die erste Runde des DFB-Pokals.

N  Nächste Saison: Auf die Mannschaft bezogen bin ich mir ziemlich sicher, dass wir die Liga halten werden und auch nächste Saison Regionalliga spielen werden. Auf mich persönlich bezogen: Schaun mer mal.