Mai 01 2021

Nachwuchs-Quartett rückt auf

Peters, Schlieber, Gumbel und Fryns (im Bild von Links) gehören künftig zum Regionalligakader des SC 13 Bad Neuenahr

Nachdem unlängst nahezu der komplette Kader der 1. Mannschaft für die kommende Saison zugesagt hatte, wurden nun die Weichen in Richtung erste Neuzugänge gestellt. Aus dem eigenen Nachwuchs der U 17-Juniorinnen rücken Janine Fryns, Nele Peters, Emma Gumbel und Rabea Schlieber hoch zum Team von Cheftrainerin Anne-Kathrine Kremer und Assistenztrainer Sebastian Decker. Das vielversprechende Quartett soll behutsam und zielorientiert an den Seniorinnenbereich herangeführt werden.

Die beidfüßige Mittelfeldspielerin Nele Peters ist sehr ehrgeizig, verfügt über Spielverständnis und Kreativität und freut sich über die Chance, sich künftig in den Reihen des Regionalligateams beweisen zu dürfen. Emma Gumbel gehört seit Jahren zu den auffälligsten Jugendspielerinnen des SC 13 und wusste zuletzt als modern spielende Außenverteidigerin zu überzeugen. Janine Fryns, die als quirlige und nur schwer vom Gegner zu kontrollierende Offensivspielerin in der abgebrochenen U 17-Bundesligasaison überzeugte, erzielte zwei der insgesamt fünf Saisontreffer des ältesten SC 13 Nachwuchsteam. Rabea Schlieber, die sowohl in der Defensive als auch in der Offensive auf den Außenbahnen spielen kann, hat sich zuletzt gut entwickelt und gilt aufgrund ihrer Vielseitigkeit als eine sehr interessante Spielerin.

„Es ist toll, dass diese vier charakterstarken Mädels Vertrauen in unser Konzept und den Verein setzen und unseren eingeschlagenen Weg -mit einem Mix aus Routine, Talent und Teamspirit erfolgreich zu sein- gemeinsam mit uns bestreiten wollen“, erklärt Kremer zu den Neuzugängen.