August 24 2021

Benefiz im Dreierpack beim SV Rot-Weiß Merl – Von Freunden für Freunde

Für den SC Rot-Weiß Merl war es eine Ehre, aber auch eine Selbstverständlichkeit dem hochwassergeschädigten SC 2013 Bad Neuenahr, mit dem die Amselstädter schon eine jahrelange Freundschaft verbindet, seine Anteilnahme auszudrücken ihm zur Seite zu stehen und zu unterstützen. Dieses geschah am letzten Sonntag mit einer Benefizveranstaltung unter dem Motto „Wir spielen für Bad Neuenahr“, bei der es zu drei Spielen der beiden Vereine kam.

Zum Auftakt traten die beiden Zweitvertretungen gegeneinander an. Die Mannschaft von SC 13-Coach Harald Haneder siegte im Leistungsvergleich des Mittelrhein-Kreisligisten gegen den Bezirksligisten aus der Kurstadt mit 3:2 (0:0). Der Nullnummer aus der ersten Halbzeit folgte ein turbulenter zweiter Durchgang. Die Führung  (49.) der Merler beantwortete die Kurstadtreserve mit drei Toren durch Luisa Schmittgen (52.), Linette Lüschow (55.) und Nele Peters (72.). Der Anschlusstreffer zum 2:3 in der 78. Minute bildete den Schlusspunkt einer Partie mit zahlreichen Höhepunkten. „Man hat heute unseren durch das Hochwasser bedingten Trainingsrückstand merken können. Uns fehlt noch der Rhythmus sowie die nötige Ausdauer. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir das bis zum Saisonstart hinbekommen.“, so Haneders sportliches Fazit.

Zufrieden zeigte sich Übungsleiterin Tamara Schmidtmeier mit dem Auftritt ihrer U 15-Mädels bei der 0:5 (0:1)-Niederlage gegen die in der Mittelrheinliga spielende U 17 der Gastgeber. „Wir konnten aufgrund der Umstände nach der Flutkatastrophe erst vier Trainingseinheiten abhalten“, erklärt Schmidtmeier, der besonders die Leistung ihres Teams im ersten Spielabschnitt gefiel, welcher mit 1:0 an Merl ging: „Wir konnten körperlich dagegenhalten und auch die eine oder andere Kombination aufziehen. Leider fehlte uns in den zweiten 40 Minuten die nötige konditionelle Grundlage.

Das Duell der ersten Mannschaften nutzte SC 13-Trainerin Anne-Kathrine Kremer, deren Team das dritte Spiel innerhalb von einer Woche absolvierte, zur Rotation. Beim 4:2 (0:1)-Sieg des Regionalligisten aus  der Kurstadt führte der gastgebende Landesligist bereits mit 2:0, ehe die Mannschaft mit einem starken Endspurt die Partie noch drehen konnte. Für den SC 13 trafen:  Franziska Wendel (60.), Berna Tokmak (74.) sowie Sonja Bartoscheck (78., 90.) mit einem Doppelschlag.

Beim Resümee zu diesem Tag waren sich Trainer wie Verantwortliche des SC 13 schnell einig: „Richtig toll, was Merl hier für uns auf die Beine gestellt hat.“ Alle Einnahmen des Tages gingen an den SC 13.
Der SC 13 Bad Neuenahr möchte sich für diese fantastische Aktion ganz herzlich bedanken. „Ihr seid für uns dagewesen, als wir euch brauchten – DANKE!!“