August 28 2021

Erneute Heimniederlage für die U 17-Juniorinnen: 0:1 gegen Borussia Mönchengladbach

Die U 17-Bundesliga-Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr haben die zweite knappe Heimniederlage in Folge kassiert. Am Samstag unterlag die Mannschaft dem Team von Borussia Mönchengladbach im Spiel des 3. Spieltages mit 0:1 (0:0). Zuvor verlor die Mannschaft von Cheftrainerin Miriam Marx bereits schon am ersten Spieltag mit 2:3 gegen den FC Speyer.

Bei wechselhaftem Wetter traten die beiden Teams vom Niederrhein und der Ahr mit einem leistungsgerechten 0:0-Remis den Pausengang im Mayener Nettetal Stadion an. Der Anpfiff zum zweiten Spielabschnitt schien für die Gäste zugleich ein Signal  zu sein, die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Die Gäste, die aus den beiden Auftaktspielen nur einen Punkt generierten, spielten sich mehrfach gefährlich vor das Tor des SC 13, was zunächst ohne Folgen für die Gastgeber blieb. Es war schließlich ein Zuspiel von der eigenen Mitspielerin zur SC 13-Schlussfrau Hannah Augustin, welches sich  Mönchengladbachs  Kiki Elis Scholten erlief und problemlos zum 0:1 (60.) einschob. Auch wenn die Heimelf im Schlussspurt wieder mehr investierte, sollte sich die eine große Chance zum möglichen Punktgewinn nicht mehr ergeben.

Für Trainerin Miriam Marx ging der Sieg der Gäste in Ordnung, doch die zum Tor des Tages führende Situation ärgerte die Übungsleiterin: „So eine Spielsituation  darf zu keinem Gegentor führen. Insgesamt wäre ich mit einer Punkteteilung zufrieden gewesen. Wir müssen die Qualität beim Passen und beim ersten Kontakt unbedingt verbessern.“

Am kommenden Samstag tritt die Mannschaft im Sauerland beim FC Iserlohn an, der bisher zwei Unentschieden nach drei Spielen verbuchen konnte. Anstoß ist um 14:00 Uhr.