August 15 2021

U 17-Juniorinnen Bundesliga: Knappe Niederlage zum Auftakt – Starker Endspurt wurde nicht belohnt

Endlich ging es für die U 17 des SC 13 Bad Neuenahr wieder auf Punktejagd im Oberhaus des Juniorinnenfußballs. In der neuen Heimspielstätte, dem Mayener Nettetal Stadion, empfing die Mannschaft des Trainerduos Miriam Marx und Sarah Goffin sowie Torwarttrainerin Marie Wenzl zum Saisonauftakt das Team des FC Speyer.

Die Gastgeber erwischten dabei einen Traumstart und konnten bereits in der fünften Minute durch einen von Lilith Schmidt sicher verwandelten Foulelfmeter in Führung gehen. Die südwestdeutschen Domstädter zeigten sich aber keineswegs geschockt, präsentierten sich fortan als das proaktivere Team und kamen häufig an und in den Strafraum, doch zumeist fehlte der letzte Pass. Wie zuvor schon beim Gastgeber musste die Chance vom Punkt für einen zählbaren Erfolg herhalten. Zoe Abegg verwandelte in der 34. Minute einen Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich. In der Schlussminute der ersten Halbzeit war es erneut Abegg, die einen Treffer für Speyer erzielte. Die Doppeltorschützin setzte sich nach einem langen Ball durch und ließ auch der insgesamt sicheren Kurstadt-Keeperin Luisa Bella keine Chance.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste den besseren Start, doch erneut war es Bella, die bei einigen Halbchancen und Distanzschüssen souverän agierte. Zwanzig Minuten vor Spielende legten die Mädels um Kapitänin Laura Marx endlich die lähmende Angst vor einem Fehlstart ab. Spielerwechsel und Positionstausch brachten die erhoffte Wirkung. Über die starke linke Offensivseite kam es zu einigen brenzligen Situationen in der Box von Speyer. Doch ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung brachte durch Angelina Klopstein die scheinbare Vorentscheidung zum 1:3 (79‘). Das sollte jedoch nicht der letzte Treffer der Partie sein. Die eingewechselte Greta Schneider verkürzte, nachdem sich zuvor die agile Sina Fuß erneut gut durchsetzte, auf 2:3 und ließ die Gäste bis zum Abpfiff in der vierten Minute der Nachspielzeit zittern. Am Ende kein unverdienter Sieg für der letztjährigen Tabellenachten aus Speyer.

SC 13 Trainerin Miriam Marx möchte sich gar nicht lange mit dieser Niederlage aufhalten und blickt schon konzentriert und optimistisch auf den nächsten Spieltag, wenn es gilt die Auswärtshürde beim 1. FC Saarbrücken zu nehmen, der ebenfalls den Saisonauftakt (0:2 in Rhade) in den Sand setzte: „Es gibt viele Dinge, die wir heute richtig gemacht haben. Leider aber hauptsächlich in den letzten 20 Minuten“, so die Übungsleiterin des SC 13.

Der SC 2013 Bad Neuenahr möchte sich nochmals ausdrücklich bei der Stadt Mayen dafür bedanken, dass er die Möglichkeit hat im Nettetal Stadion zu spielen. Auch die Unterstützung des SV Rheinland Mayen am Spieltag ist fantastisch. Wir fühlen uns sehr wohl bei euch!