September 14 2021

U 17-Juniorinnen: Der erste Heimsieg lässt weiter auf sich warten

Erneut war es wieder nichts mit dem ersten Heimsieg. Die U 17-Juniorinnen des SC 13 Bad Neuenahr verließen abermals, wie auch schon nach den ersten beiden Heimspielen, den Rasenplatz des Nettetal-Stadions in Mayen mit leeren Händen. Dabei war man im Hinblick auf die Partie gegen TuS Issel am letzten Samstag sehr optimistisch. Sowohl die Trainingsleistungen als auch die Stimmung unter der Woche ließen auf einen zählbaren Erfolg hoffen. Doch all die guten Vorsätze hielten am Samstag nur knapp zehn Minuten, als die Mädels des Trainerduos Miriam Marx und Sarah Goffin einen beherzten Spielauftakt hinlegten, der aber leider nach nur sehr wenigen Minuten individuellen und kollektiven Fehlern wich und das gegnerische Team von der Mosel zugleich aufbaute und ermutigte die Spielkontrolle zu übernehmen. Die Belohnung dafür ließ nicht lange auf sich warten. Dem 0:1 nach 18 Minuten folgte nur drei Minuten später das zweite Gästetor, worauf die Köpfe Nachwuchsfußballerinnen aus der Kurstadt nach unten gingen. Es war einer dieser Tage, mit den sich schon nahezu jeder Sportler auseinandersetzen musste – es ging nichts. Issel hatte keine Probleme die Partie bis zur 80. Minute zu verwalten, um sich anschließend gebührend über den ersten Saisonsieg bei nun insgesamt vier Punkten zu freuen. Der SC 13 weist nach vier Spielen drei Punkte auf, hat aber wegen einem Corona-Ausfall noch eine Nachholpartie gegen den Tabellenletzten FC Iserlohn in der Hinterhand, die bereits am kommenden Samstag beim Ligakonkurrenten im Sauerland ausgetragen wird.