November 29 2021

SC 13 BAD NEUENAHR II NICHT ZU STOPPEN – 4 Tore Stürmerin Schmitgen überragend!

4 Tore von Luisa Schmitgen und eine grundsolide Defensive waren die Basis für einen deutlichen 5:0 Sieg im letzten Hinrundenspiel der Saison für die 2. Mannschaft des SC13 Bad Neuenahr e.V. beim SV Niederburg.

Eine stabile Defensivleistung gepaart mit der Treffersicherheit der eigenen Offensive befördert den SC 13 Bad Neuenahr II an die Tabellenspitze. Inzwischen 47 Tore – mehr Treffer als die Gäste erzielte kein anderes Team der BZL Mitte Frauen.

Kaum war der Anpfiff auf dem gefrorenen Platz in Niederburg ertönt, ging es vor 43 Zuschauern direkt zur Sache. Nathalie Brück stellte die Führung der Gäste her (2.). Mit einem schnellen Hattrick (11./14./16.) zum 4:0 schockte Luisa Schmitgen das Team des SV Niederburg. Doch das war der Vollblutstürmerin nicht genug. In der 32. Minute legte Luisa Schmitgen das Leder erneut zum 0:5 über die Linie.

Nach einer sehr starken ersten Hälfte stellte Chefcoach Harald Haneder in der Pause um und schickte in einem Doppelwechsel Anna Günther und Nele Lenka Peters für Elisabeth Schloßmacher und Amal Bouchuari auf den Rasen.

In der 55. Minute musste die SC13 Spielerin Nathalie Brück nach einem Foul vom Platz und wurde durch Jana Erbeling ersetzt.

Fortan wurde das Spiel seitens des SC13 ruhiger gestaltet und hätte dennoch im Ergebnis noch höher ausfallen können. Jedoch ließen die eisigen Temperaturen und eine in der 2. Halbzeit sehr eng gestaffelte Abwehr des SV Niederburg kein weiteres Tor mehr zu.

Bis zum Schlusspfiff durch den Schiedsrichter Felix Schifferdecker betrieb der SV Niederburg Schadensbegrenzung und verhinderte eine noch höhere Pleite. Dem sehr ansehnlichen und schnellen Spiel der Gäste konnte die Mannschaft des SV Niederburg insgesamt zu wenig entgegensetzen, sodass die Mädels des SC13 am Ende als verdienter Sieger vom Platz gingen.

„So stelle ich mir den Fussball hier auch vor“ meinte Haneder nach dem Spiel. „Schnell über die Außen und trotzdem flexibel beim Aufbau, Pressing bereits in der gegnerischen Hälfte, gleichzeitig aber auch bei Bedarf den Ball in den eigenen Reihen halten. Das haben die Mädels wiederholt super umgesetzt.“

Weiter geht es für den SC13 Bad Neuenahr II bereits am kommenden Sonntag im ersten Rückrundenspiel gegen die Mannschaft aus Immendorf (Hinspiel 9:3 für den SC13). Der Anstoß erfolgt auf dem Kunstrasenplatz in Immendorf um 14:30 Uhr.