November 22 2021

SC 13 Bad Neuenahr übernimmt die Tabellenführung

Durch einen 3:2 (2:1)-Sieg gegen den 1. FC Riegelsberg im letzten Meisterschaftsspiel des Jahres konnten die Regionalligafrauen des SC 13 Bad Neuenahr die Tabellenführung übernehmen, da der bisherige Spitzenreiter 1. FC Saarbrücken zeitgleich nur zu einem 0:0-Unentschieden beim TSV Schott-Mainz kam. Zugleich hat die Mannschaft von Anne-Kathrin Kremer und Marcelo Jansen die Teilnahme an der Meisterrunde (Platz 1-6) sicher. Ob die Kurstadt-Elf auch an der Tabellenspitze überwintert, entscheidet sich am nächsten Wochenende, wenn der 1. FC Saarbrücken sein Nachholspiel bei Wormatia Worms austrägt.

Riegelsberg war der erwartet starke Gegner. Die Saarländerinnen gingen bereits nach zehn Minuten mit 0:1 in Führung, jedoch folgte die Reaktion der Gastgeberinnen prompt. Mittelstürmerin Sonja Bartoschek traf nach Zuspiel von Léa Daiz zum 1:1 (13.)-Zwischenstand. Doch das Kurstadt-Team tat sich in der Folge gegen die zweikampfstärkeren Gäste schwer und konnte nicht wie gewohnt sein flüssiges Kombinationsspiel aufziehen. Dennoch gelang kurz vor dem Pausengang die glückliche Führung. Nach Vorarbeit von Amelie Schulte und Léa Daiz traf Sonja Bartoschek zur 2:1 (44.)-Pausenführung.

Nach dem Pausentee waren die Gäste am Drücker und belohnten sich mit dem Ausgleichstreffer in der 56. Spielminute. Ein weiterer Treffer wurde wegen einer Abseitsstellung die Anerkennung durch Schiedsrichter Oliver Sons verweigert. Im ausgeglichenen Schlussdrittel der Partie avancierte Paula Gau dann zur Matchwinnerin. Nach einem Freistoß von Spielführerin Stefanie Lotzien schob die Abwehrspielerin das runde Spielgerät zum entscheidenden 3:2 (70.) ein. Es war der achte Sieg in Folge für den SC 13, dessen Cheftrainerin Anne-Kathrin Kremer die Partie wie folgt bilanzierte: „Es ist
ein tolles Gefühl, mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen. Wir haben sehr viel investiert und wurden dafür auch belohnt.“