Januar 19 2022

SC 13 II geht mit neuem Chefcoach in die Vorbereitung

Die Verzahnung von U17, zweiter und erster Mannschaft nimmt weiter Formen an

Der SC 13 Bad Neuenahr II hat sich kurz vor Beginn der Wintervorbereitung von Trainer Harald Haneder getrennt. Beim gestrigen Auftakt der Vorbereitung wurde Spielertrainerin Denise Blumenroth, in der Vorsaison Cheftrainerin bei den U 17-Juniorinnen und aktuell bei den Rheinlandliga B-Junioren des Ahrweiler BC im Amt, als neue Trainerin vorgestellt. „Neben dem angestrebten sportlichen Ziel, dem Aufstieg in die Rheinlandliga, genießt auch die spielerische Entwicklung des Teams wie der einzelnen Spielerinnen oberste Priorität. Um beides zu gewährleisten, sehen wir uns hierbei mit Denise sehr gut aufgestellt. Sie hat Erfahrungen junge Spielerinnen zu entwickeln und kann auf eine erfolgreiche Zeit bei unserer U17 zurückblicken. Mit diesem Schritt können wir zukünftig eine noch engere Verzahnung der U17, 2. und 1. Mannschaft gewährleisten. Wir bedanken uns bei Harald, der immer mit viel Engagement im Verein angepackt hat. Wir wünschen ihm für seine Zukunft nur das Beste.“, erklärt die Sportliche Leiterin Anne-Kathrine Kremer.

Zwar thront die Regionalliga-Reserve des SC 13 Bad Neuenahr zum Jahreswechsel mit sechs Punkten Vorsprung auf dem ersten Platz der Bezirksliga Mitte, allerdings hat der ärgste Verfolger TV Kruft auch zwei Spiele weniger absolviert als die Kurstadtkickerinnen. Vieles spricht für ein echtes Finale um den Aufstieg zwischen Kruft und dem SC 13 II am 27.März. Das Hinspiel ging mit 0:1 an die Gäste aus der Pellenz. Jedoch auch dem Reserveteam des FV Rübenach ist noch der große Wurf zuzutrauen. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit diesem Kader den Sprung in die Rheinlandliga schaffen“, so Blumenroth, die in der Hinserie selber zweimal für die Regionalligareserve auflief und dabei einen Treffer erzielte. Am 13. März startet die Rückserie mit dem sehr schweren Auswärtsspiel beim Tabellendritten FV Rübenach II, zuvor bestreitet die Mannschaft noch das Rheinlandpokalspiel gegen den Rheinlandligisten SV Diez-Freiendiez. Folgende Testspiele sind bisher unter Vorbehalt angesetzt: 13. Februar, TuS RRH Köln (A) – 20. Februar, TuS Roisdorf (H) – 27. Februar, SSV Merten