Januar 25 2022

Teamevent bei Buddy Bash in Köln

Schon für Alexandre Dumas war klar: „Einer für alle, alle für einen“. Er brachte das schon Mitte der 19. Jahrhunderts mit den Drei Musketieren (inkl. d’Artagnan) zu Papier. Bei Teamwettbewerben hat sich seitdem nichts geändert, egal ob es gegen Richelieus Schergen oder die Gegner der Regionalliga Südwest geht – der Einzelne vermag nichts zu erreichen, wenn er nicht die Unterstützung vom gesamtem Team erhält. Erfolg zu haben funktioniert nur dann, wenn alle an einem Strang ziehen. Doch Teamgeist wird nur selten mit in die Wiege gelegt, sondern muss erlernt bzw. antrainiert und stets verbessert werden. Dieses taten die Regionalligafußballerinnen in der vergangenen Woche bei Buddy Bash in Köln. Hier wurde das komplette Team in vier Gruppen aufgeteilt, die sich in den Disziplinen Sport, Taktik, Wissenschaft und Geschicklichkeit messen sollten. Nach verschiedenen Aufgaben wie bspw. Länder nach Einwohnerzahlen zu ordnen, Bogenschießen und einen BMX Parcour mit der langsamsten Zeit zu beenden, hatte das Team mit Trainerin Anne-Kathrine Kremer die Nase vorn. Aber das war eigentlich egal. Denn letztendlich war dieser abwechslungsreiche und schöne Nachmittag/Abend nur möglich, weil alle Kurstadtkickerinnen an einem Strang zogen.

Beim SC 13 war man begeistert von Buddy Bash https://www.buddybash.de , die ihre Teamevents in Köln und Gelsenkirchen anbieten. Ob als Junggesellenabschied, mit Arbeitskollegen oder (Sport)vereine. Bei Buddy Bash finden fast alle Gruppen individuell maßgeschneiderte Spielkonzepte, die Spaß herbeizaubern und den Teamgeist fördern.