März 11 2022

„Ich versuche immer mein Bestes zu geben“

Sommerzugang Laura Houben zog es vom Leverkusener Bayerkreuz zum SC 13 Bad Neuenahr und hat sich von Beginn an als die erwartete Defensivverstärkung erwiesen. Vor dem Auftakt der Rückserie haben wir uns mal mit der sympathischen 25-jährigen Physiotherapeutin über ihr erstes Fazit als Kurstadtmädel, die bisherige Saison und über einen kleinen Blick in die Zukunft unterhalten.

Wie hast du dein erstes halbes Jahr beim SC 13 erlebt? Haben sich deine Erwartungen auf und neben dem Platz erfüllt?

Laura Houben:
Meine Erwartungen haben sich mehr als erfüllt. Das Team ist einfach super und sportlich läuft es bisher auch sehr gut. Die Mannschaft hat acht von neun Spielen gewonnen und sitzt Tabellenführer 1. FC Saarbrücken als Tabellenzweiter im Nacken.

Was macht dieses Team in der laufenden Saison so stark?

Laura Houben:
Ich glaube der Teamgeist, dass jeder für jeden kämpft, macht uns sehr stark. Zudem haben wir mit den Trainern sehr viel Glück, dass sie so eine gute Arbeit machen und so viel Erfahrung im Fußball mitbringen.

Du hast jede Minute der Hinserie auf dem Platz gestanden. Welchen Anteil hast du persönlich am bisher sehr erfolgreichen Saisonverlauf?

Laura Houben:
Ich versuche immer mein Bestes zu geben und mich für die Mädels ins Zeug zu legen, um das Beste für das Team rauszuholen.

Wird der SC 13 Meister der Regionalliga?

Laura Houben:
Wünschenswert ist es, aber wir schauen was die weitere Saison so bringt. Wir gucken immer vom Spiel zu Spiel.

Am Sonntag geht es in die Pfalz zum Kaiserslauterer Stadtteilklub SC Siegelbach. Weißt du aus dem Stehgreif, wie diese Partie in der letzten Saison endete?

Laura Houben:
Nein, weiß ich nicht. Ich gebe aber auch nichts auf alte Ergebnisse. Wir müssen jedes Mal aufs Neue alles geben, um möglichst viele Punkte einzufahren und unser Ziel zu verfolgen. (Anm. d. Red.: Der SC 13 siegte in der Vorsaison mit 3:1 in Siegelbach)

Die Ergebnisse der Testspiele in der Wintervorbereitung waren nicht gut. Macht dir das im Hinblick auf die Rückserie Sorgen?

Laura Houben:
Nein, macht es mir nicht. In den Vorbereitungsspielen haben wir einiges ausprobiert und dass dann mal das eine oder andere schief geht ist völlig normal. Jetzt sind wir völlig fokussiert auf das nächste Saisonspiel und ich sehe zuversichtlich Richtung Sonntag.

Vielen Dank für das Interview