März 28 2022

SC 13 Bad Neuenahr beendet Vorrunde mit 0:3-Niederlage in Niederkirchen

Das Ende der Vorrunde -die Mannschaft von Cheftrainerin Anne-Kathrine Kremer spielt von nun an in der Meisterrunde, für die sich die ersten sechs Teams der Regionalliga Südwest qualifizierten- glich dann leider doch dem Saisonauftakt, als es eine 0:4-Niederlage beim Tabellenführer und Ligafavoriten 1. FC Saarbrücken gab. Die 0:3-Niederlage am letzten Sonntag beim Zweitligabsteiger 1.FC Niederkirchen, war zugleich die zweite Saisonniederlage.

Das Team aus der Kurstadt hatte Probleme der ausgeprägten Zweikampfstärke Niederkirchens etwas entgegenzusetzen. Trotz eines hohen läuferischen Aufwands fehlte der Mannschaft die Kreativität und Effektivität, welche die Mannschaft bisher auszeichnete. Nach 32 Spielminuten war die Hintermannschaft beim ersten Treffer der Gastgeberinnen unsortiert und viel zu weit weg von den Gegenspielerinnen. Nutznießerin war Büsra Kuru, die die Gelegenheit nutzte und ihre Farben in Front brachte.
Auch die Spielunterbrechung durch die Halbzeitpause brachte keine Besserung ins Spiel der Gäste aus dem Ahrtal. Als die Mannschaft in der Schlussphase aufmachte und ins Risiko ging, zeigte sich der letztjährige Zweitligist clever und abgeklärt. Kristin Götz (82.) und Büsra Kurun (85.) nutzen die Räume und erhöhten auf 3:0.
„Als wir nicht so recht in Spiel kamen, wurden wir unnötigerweise zu hektisch. Jetzt gilt es unsere Mega-Hinrunde zu bestätigen und die Saison auf einem tollen zweiten Platz zu beenden“, so Kremer.
Für das kommende Wochenende gilt es wieder in den Pokalmodus zu switchen. Im Viertelfinale des Rheinlandpokals erwartet die Mannschaft den Regionalligaelften SV Holzbach.