März 14 2022

SC 13 startet mit Punkteteilung beim Vorletzten

Den Auftakt in die Rückserie hat man sich beim Regionalligisten SC 13 Bad Neuenahr sicherlich anders vorgestellt. Beim Tabellenvorletzten SC Siegelbach mussten sich die Mädels von Trainerin Anne-Kathrine Kremer am Sonntag mit einem 1:1 (0:1) begnügen. Berna Tokmak brachte die Kurstädterinnen, die auch weiterhin hinter Tabellenführer 1. FC Saarbrücken den zweiten Tabellenplatz belegen, in der ersten Halbzeit in Führung.

Der vom Winterwetter gezeichnete Rasenplatz des Kaiserslauterer Stadtteilklubs sowie die resolute Gangart der Gastgeberinnen machten dem Tabellenzweiten aus dem Ahrtal von Beginn an zu schaffen. Auch wenn das Team in der ersten Hälfte überlegen und mit viel Ballbesitz agierte, fiel die Umstellung von gepflegtem Kurzpassspiel auf das erforderliche „Kick and Rush“ sehr schwer. Dennoch ergaben sich Torchancen. Berna Tokmak verwandelte einen Freistoß zur 1:0 (21.)-Führung. Lea Daiz und erneut Tokmak hätten nachlegen können, verpassten aber die mögliche Vorentscheidung.
Mit Beginn der zweiten 45 Minuten ließ sich die Mannschaft von den sehr motivierten Pfälzerinnen in die Defensive drängen und kassierte in der 79. Spielminute den Ausgleich durch einen Kopfballtreffer nach einem Freistoß.
„Wir durften uns diesen Ausrutscher erlauben. Es ist nur ärgerlich, dass es ausgerechnet hier in Siegelbach passiert. Wir haben uns selber geschlagen. Um ganz oben zu bleiben, müssen wir lernen, solche Spiele, trotz schwieriger Umstände, souverän zu gestalten,“ so Kremer, die auf zahlreiche ihrer Startelf-Kandidatinnen wegen Verletzung und Krankheit verzichten musste. Auf die Tabelle hat der Ausrutscher derweil keine Auswirkung. Die Mannschaft muss als Tabellenzweiter nun in Lauerstellung bleiben. Am kommenden Sonntag empfängt das Team den Tabellensiebten TSV Schott Mainz.