Mai 25 2022

SC 13 Bad Neuenahr feiert nach ungefährdeten 4:1-Heimsieg die Vizemeisterschaft

Der SC 13 Bad Neuenahr kann mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft auf eine erfolgreiche Regionalligasaison zurückschauen. Am Sonntag siegte die Mannschaft von Cheftrainerin Anne-Kathrine Kremer im letzten Saisonspiel souverän mit 4:1 (3:0) gegen den Zweitligaabsteiger 1. FFC Niederkirchen. Sonja Bartoscheck traf dabei dreifach.

Von Beginn an dominierte das Team aus der Kreisstadt das Spiel auf dem Rasen des Mayener Nette Tal Stadions und vermochte die Partie schon vor dem Kabinengang mit drei Treffern vorzuentscheiden. Nach dem Führungstreffer durch Lea Daiz (15‘) drängte der SC 13 auf weitere Treffer und konnte durch einen Doppelpack von Sonja Bartoscheck (24‘, 33‘) entscheidend nachlegen. Aus einem insgesamt sehr starken Team stach in den ersten 45 Minuten neben Bartoscheck auch Marisol Kröncke mit starken Flankenläufen heraus.

Auf die im zweiten Spielabschnitt stärker aufkommenden Gäste fanden die Kurstadtkickerinnen in Person von Sonja Bartoscheck sehr schnell die richtige Antwort. Die Angreiferin erzielte in der 56. Spielminute ihren dritten Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0. Der Ehrentreffer für die Gäste erfolgte in der 79. Spielminute. „Das war schon eine tolle Leistung, einen Zweitliga-Absteiger so zu dominieren. Eine richtig gute Saison des gesamten Teams“, freute sich Kremer nach dem Spiel. Und die 2021/2022er-Spielzeit kann noch besser werden. Am 12. Juni tritt das Team im Finale des Rheinlandpokals gegen TuS Issel an.