August 11 2022

Trainingslager der 2. Mannschaft

Am vergangenen Wochenende hat auch unsere 2. Mannschaft ihr Trainingslager absolviert. Dieses hat wie auch das der 1. Mannschaft auf der Anlage in Koblenz-Lay stattgefunden und Teile des Trainingslagers wurden auch gemeinsam mit der 1. Mannschaft durchgeführt.

Leider läuft die Vorbereitung aufgrund von Corona Erkrankungen, Verletzungen und Urlaubsreisen nicht ganz optimal, aber es gilt das Beste daraus zu machen.
Da auch im Trainingslager nicht alle Spielerinnen anwesend sein konnten, wurden die Einheiten am Donnerstag und Freitag, samt morgendlichem Lauf, zusammen mit der 1. Mannschaft absolviert.

Trainer van Elkan sprach ein großes Lob an beide Mannschaften aus, dass sie bei den sommerlichen Temperaturen sehr motiviert, engagiert und mit vollem Einsatz bereit waren die Trainingsinhalte umzusetzen und zu verinnerlichen.

Nach weiteren Trainingseinheiten am Samstag stand schließlich am Sonntag das erste Vorbereitungsspiel gegen den RSV Würges auf dem Plan.
Da sich die Mannschaft noch finden muss, wollte man das Spiel ganz ruhig angehen. Von Beginn an agierten beide Teams konzentriert. Aufgrund einer Unaufmerksamkeit in der 13. Minute konnten die Mädels aus Würges nach einem schönen Spielzug jedoch mit 1:0 in Führung gehen.
In eine Trinkpause betonte Trainer Mario van Elkan noch einmal wie wichtig die Kommunikation untereinander ist, was auch in der Folge besser umgesetzt wurde.
Petra konnte schließlich durch eine schöne Kombination aus dem Zentrum heraus in Szene gesetzt werden und erzielte den Ausgleich. Vor der Halbzeit konnten die Mädels aus Würges aber dann doch wieder in Führung gehen.
In der zweiten Halbzeit war es wieder Petra die den Ausgleich für die Neuenahrerinnen erzielen konnte.
Elli fasste sich im Anschluss ein Herz und zog einfach mal aus 20 Meter ab und konnte mit einem sehenswerten Schuss die Führung für den SC13 erzielen.
Durch konzentriertes Arbeiten in allen Mannschaftsteilen, unterbrochen von einer kurzen Schwächephase, gingen unsere Mädels zwischenzeitlich sogar mit 5:2 in Führung.
Danach schwanden die Kräfte und die Mannschaft aus Würges konnte noch einmal auf 5:3 verkürzen. Damit war jedoch auch Schluss und die Partie endete mit 5:3.