September 20 2015

Hingeschaut und nachgebaut

Mit exakt der gleichen Torreihenfolge der ersten Mannschaft vom Vorabend konnte die Zweitvertretung des SC 13 Bad Neuenahr ihr Heimspiel in der Frauenbezirksliga Mitte gegen den SV Niederwerth gewinnen. Beim 5:1 (2:1) trugen sich Belinda Bytiqi und Sarah Jahnke doppelt in die Torschützenliste ein. Tamara Schmidtmeier komplettierte den Torreigen.

Bei bestem Fußballwetter dauerte es gerade einmal elf Minuten, ehe Sarah Jahnke nach einer Ecke von Jana Rütten zum Führungstreffer einnetzte. Beim zwischenzeitlichen Ausgleich kam es zu einem Missverständnis zwischen der Torhüterin und ihrer Abwehr. Doch Tamara Schmidtmeier stellte in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs wieder die wichtige Führung her. Da musste Niederwerth schon auf eine Spielerin verzichten, die nach einem Pressschlag ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Gute Besserung von dieser Stelle aus.  Nach einer kritischen Phase zu Wiederbeginn übernahm dann wieder die Kurstadt Reserve das Kommando und kam durch einen Doppelschlag von Belinda Bytiqi zum beruhigenden 4:1. Sarah Jahnke erhöhte dann noch zum Endstand, was vor der schweren Auswärtspartie beim FV Rübenach II wieder für frisches Selbstvertrauen sorgen sollte. Dieses Spiel findet bereits am Freitag, um 19.30 Uhr in Rübenach statt.

SC 13 II: Stefanie Bohnsack (Alima Moro); Tanja Wallbruch, Julia Demarest, Elisabeth Schloßmacher, Jana Erbeling, Jana Rütten, Melina Palm (Franziska Strauß), Sarah Jahnke, Franziska Oster, Belinda Bytiqi und Tamara Schmidtmeier