September 12 2019

Mit leichtem Rückenwind in die Pfalz – SC 13 gastiert in Siegelbach

Die Generalprobe für das am Sonntag um 15 Uhr stattfindende Meisterschaftsspiel beim SC Siegelbach, hat der Frauenfußball Regionalligist SC 13 Bad Neuenahr bestanden. Das 4:3 im Rheinlandpokal beim Rheinlandligaspitzenclub FV Rübenach brachte vor allem offensiv einige richtig gute Aktionen hervor, wobei dann allerdings auch nicht verschwiegen werden darf, dass die drei Gegentore binnen sechs Minuten, die laufintensive Partie noch einmal spannend machten. Sei es drum, denn das Primärziel wurde mit dem Erreichen der nächsten Runde erreicht. Somit könnte es ein Spiel werden, in das die Kurstädterinnen mit einer leichten Brise im Rücken angehen.

Ein privater Sponsor aus dem Umfeld der Mannschaft hat zudem die Vorbereitung auf diese wegweisende Reise noch erleichtert, indem ein Reisebus den Tross des Kurstadtclubs in die Peripherie von Kaiserslautern bringen wird. Trainer Jörg Rohleder legt derweil seinen Fokus auf die Fortsetzung der Offensivdarbietung vom gestrigen Abend und auf die Minimierung der durchaus vorhandenen Schwächen in der eigenen Gefahrenzone.: „Wir haben gestern Abend viele gute Aktionen vor dem gegnerischen Tor gehabt. Die kurzen Schlafphasen dürfen wir uns aber in Siegelbach nicht leisten. Ich bin aber guter Dinge, dass wir unsere PS künftig besser auf den Boden bringen.“ Ganz wichtig war es für den Trainer zu sehen, dass vor dem Tor des Gegners nicht mehr so viel nachgedacht wurde. Zielstrebige Aktionen führten letztlich zu vier wunderschön herausgespielten Toren. Wer Rohleder kennt , der weiß das er diese Spielzüge nun noch  intensiver trainieren lässt. Aber es gibt ja noch den SC Siegelbach, der am letzten Spieltag dem 1. FFC Montabaur ein torloses Remis abgetrotzt hat und selber jeden Punkt benötigt. Siegelbachs Trainer Jesse Schaaf verfügt mit Maja Metzger, Charlotte Wilding und Lena Zimmermann über sehr erfahrenes Personal, welches genau weiß wie man solch wichtige Spiele angeht. Mit Marielle Mock konnte der SCS eine zweitliga erfahrene Akteurin vom 1. FFC Niederkirchen dazu gewinnen. Kein Selbstläufer also, der dort auf die junge Truppe des SC 13 Bad Neuenahr wartet. Verstärkung könnte es von der eigenen U 17 geben, die am Wochenende spielfrei ist. „Denise Blumenroth und ich werden jetzt genau besprechen, wer uns in Siegelbach weiter helfen kann“, erläutert Rohleder. Der Trainer erwartet denn auch ein Spiel in dem es auf Biegen und Brechen um jeden Zentimeter Rasen gehen wird. Insofern war es denn am gestrigen Abend genau der richtige Prüfstein. Die Pflicht wurde erfüllt, die Kür soll am Sonntag möglichst folgen. Dabei dürfte es dem Coach auch völlig egal sein welche B- Note am Ende auf dem Papier steht, Hauptsache werden Pulszähler in der Tabelle sein.