November 23 2019

Verdienter Auswärtssieg der U 17: Hinten kompakt und sicher – Vorne Bücher und Poppe

Die Mädels der „Wilden 13“ zeigten mit einem 0:2 (0:0)-Sieg zum Rückrundenauftakt beim 1. FC Köln eine Reaktion auf die enttäuschende Heimniederlage gegen Borussia Mönchengladbach vom letzten Wochenende.

Im ersten Durchgang standen beide Teams sicher und konzentriert in der Defensive und gaben den jeweiligen Offensivreihen kaum einen Moment zur Freude. Die wenigen durchdachten Spielzüge in Richtung des gegnerischen Tores wurden nicht zu Ende gespielt, sodass die Nullnummer nach 40 Minuten  auch dem Geschehen auf dem Rasen entsprach.

Nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste aus der Kurstadt, die mit ihrer Körpersprache und einem mutigeren Spiel ganz klar signalisierten, dass es für sie in diesem Spiel nur um den Sieg geht. Nachdem sich das Team von Denise Blumenroth bis an die gegnerische Box kombiniert hatte, zog Chiara Bücher aus 17 Metern einfach mal ab und erzielte mit dem Tor zum 0:1 (56.) ihren insgesamt 12. Saisontreffer. Die Gastgeber verstärkten fortan ihre Offensivbemühungen, fanden aber kein Durchkommen durch die sichere und kompakte Defensive des Kurstadt-Nachwuchses. Kurz vor dem Schlusspfiff war es die pfeilschnelle Jule Rohleder, die nach einem Konter an der ehemals für den SC 13 aktiven FC-Schlussfrau Maike Immekeppel noch scheiterte, bevor die aufmerksame Natalie Poppe den Nachschuss zum 0:2 (79.)-Endstand nutzen konnte.

 

Insgesamt eine bemerkenswert reife Leistung der „Wilden 13“. Chef-Trainerin Denise Blumenroth war nach der Partie sehr zufrieden: „Wir haben das Spiel mit viel Ballbesitz und Ruhe durchgespielt. Das gefiel mir gut. Ich hoffe, wir spielen im letzten Spiel in Iserlohn ähnlich souverän, dann könnten wir mit einem tollen 4. Platz in die Winterpause gehen.“

SC 13:
Michelle Düppengießer, Emily Otto, Jenna Müller, Hanna Kulpe, Berna Topuzoglu, Natalie Poppe, Chiara Bücher, Lara Sander Pia Segler, Julia Hüsch, Emma Gumbel

Denise Chorus, Jule Rohleder, Anga Bartzen, Annika Henges, Alketa Rizani, Hannah Happ

 

Tore:

0:1 Chiara Bücher (56.), Natalie Poppe (79.)