September 15 2020

U 17-Juniorinnen starten mit Punkteteilung in die Saison

Die Bundesliga-Juniorinnen aus der Kurstadt starteten am Samstag mit einem Remis in die neue Saison. Beim Neuling SSV Rhade erreichte die Mannschaft durch einen Treffer von Jule Rohleder einen verdienten Auswärtspunkt.

Mit Rabea Schlieber, die im Sommer von  RW Merl zur „Wilden 13“ in die Kurstadt wechselte,  sowie Judith Modigell, Kristin Rubröder und Muriel Bey aus dem Kader der letztjährigen U 15-Juniorinnen, gaben vier Spielerinnen ihr Bundesliga-Startelf-Debüt als U 17-Spielerinnen. Safety first war das primäre Bestreben beider Teams im torlosen und höhepunktarmen ersten Durchgang.

Erst im zweiten Durchgang waren die Teams bereit, etwas mehr ins Risiko zu gehen. Ein aus der eigenen Hälfte herausgespielter Angriff, an dessen Ende Janina Fryns für Torschützin Jule Rohleder auflegte, brachte die 0:1 (49.)-Führung für den Kurstadtnachwuchs. Doch die Freude über die Führung währte nicht lange. Der SSV Rhade, der mit einem sehr passablen Flügelspiel und physischer Präsenz zu überzeugen wusste, erzielte mit seinem historischen ersten U 17-Bundesligator in der 57. Minute den 1:1-Ausgleich. Klare Torgelegenheiten blieben aber auch fortan Mangelware. Rohleder legte sich in aussichtsreicher Position den Ball in der 70. Minute ein wenig zu weit vor und die gewohnte sichere SC 13-Keeperin Michelle Düppengießer verhinderte mit einer guten Parade ein mögliches zweites Gegentor.

Am Ende des Spiels konnten sich beide Mannschaften über einen gelungenen Saisonauftakt freuen. „Ein Auswärtspunkt zum Auftakt ist in Ordnung. Die Mädels zeigten sich sehr engagiert und diszipliniert. Das hat mir gut gefallen.“ äußerte sich Denise Blumenroth vom SC 13-Trainerteam zum Saisonauftakt ihrer Schützlinge.

Am nächsten Samstag ist die Mannschaft dann im Heimspiel gegen den 1.FC Saarbrücken gefordert.